Tolle Meisterschaft – enttäuschende Teilnehmerzahlen

Niederbayerisch...
Niederbayerische Meisterschaft Damen/Herren 2015
Niederbayerisch...
Niederbayerische Meisterschaft Damen/Herren 2015

Am vergangenen Wochenden richtete die TG Landshut die Niederbayerische Meisterschaft der Männer und Frauen aus.  

Das Turnier wurde hierbei nach dem Modell „Randori-Turnier nach Kessler“ durchgeführt. Leider nahmen an diesem Turnier letzendlich nur neun männliche Kämpfer teil, nachdem die einzige weibliche Starterin vom Veranstalter darauf hingewiesen wurde und von einem Start absah.

Bei dieser Turnierform werden die Teilnehmer nach tatsächlichem Gewicht eingeteilt, so dass bei der Meisterschaft sich zwei Gruppen von fünf bzw. vier Startern bildeten. Der Modus lautete Jeder-gegen-jeden mit fünf Minuten reiner Kampfzeit. Als Bewerter für die Kategorien Technik, Kampfgeist und -stil sowie Effektivität standen Kampfrichter unter der Leitung des BezKRObmanns Georg Augustin zur Verfügung. Nachdem jeder Starter vier bzw. drei volle Kämpfe absolvierte, waren sich die Teilnehmer einig, dass sie bei einer Wiederholung wieder starten werden. Auffällig war die Ruhe bei den Kämpfen, keine Verletzung, keine strittige KR-Entscheidung und das Sehen von vielen Judotechniken, da keinerlei taktische Massnahmen erforderlich waren. Zu vergeben waren im Fünfer-Pool 216 Punkte, im Vierer-Pool 162 Punkte, so dass es zu folgenden Ergebnissen kam:

1. Alex Selwitschka, TG Landshut, 163 Punkte
2. Tauras Kuskys, TG Landshut, 152 Punkte
3. Josef Sellmeier, SG Moosburg, 144 Punkt
4. Jörg Gehrer, FC Hohenthann, 100 Punkte
5. Michael Scholey, TSV Gangkofen, 97 Punkte

1. Patrick Steinmann, SV Hirten, 106 Punkte
2. Michael Hauke, TSV Vilsbiburg, 83 Punkte
3. Thomas Holzner, TSV Vilsbiburg, 82 Punkte
4. Rolf Kappel, TSV Vilsbiburg, 70 Punkte

Bericht J. Neumaier