Wie schon in den Vorjahren fand beim TSV Vilsbiburg der äußerst beliebte Horrornight-Lehrgang des Judo Bezirks Niederbayern statt.

Horrornight-Leh...
Horrornight-Lehrgang 2016

Über 30 Nachwuchskämpfer aus ganz Niederbayern im Alter von sechs bis zwölf Jahren trafen sich im Dojo der Vilstalhalle, um gemeinsam mit den Bezirkstrainern Simon Glockner und Carola Peschl fleißig an den Judogrundlagen zu feilen. Als besonderes Highlight konnte Lehrgangsleiterin Claudia Winklmayer (TSV Kronwinkl) den Breitensportbeauftragten des Bayerischen Judoverbands Jens Keidel (DJK Ingolstadt) gewinnen, der die Techniken seiner Trainingseinheit in ein spaßiges Werwolf- und Vampirtraining verpackte - sehr zur Freude der Kinder ! Beim basteln schauriger Windlichter konnten sich die Kinder zwischen den Trainingseinheiten entspannen. Nach dem gemeinsamen Abendessen in der Vereinsgaststätte zeigte Jens Keidel noch andere verborgene Talente: in einer eigens für diesen Abend zusammengestellten Grusel-Zaubershow begeisterte er als Totengräber „Schippe" die jungen Judoka mit einer professionellen Darbietung. Nach der obligatorischen Nachtwanderung bettete sich die Gruppe bequem im Dojo des TSV Vilsbiburg. Der Sonntagvormittag stand dann wieder im Zeichen des Judosports - Simon und Carola verstanden es bestens, die Kinder mit attraktiven Übungen ein ums andere mal zum fleißigen Trainieren zu bewegen.

Bilder des Lehrgangs finden sich auf der Homepage des TSV Vilsbiburg unter www.tsv-vilsbiburg-judo.de